Hornhautverletzung beim Mops

20161029_152105

 

Also manchmal….. jetzt kriegt Wilson ja schon die Tabletten gegen epileptische Anfälle und ist manchmal ganz schön müde. Und nun mussten wir gestern schon wieder zur Tierärztin: er hat sich irgendwie die Hornhaut verletzt. Gestern mussten wir jede Stunde Tropfen ins Auge machen. Heute 5x von der einen Sorte und noch 2x von der anderen Sorte. Morgen weitermachen und abends wieder zur Tierärztin, um zu schauen, ob das Auge sich verbessert hat. Drückt uns die Daumen! Und er ist sooooo lieb bei der ganzen Tropferei.

 

Update 25.01.17:

die Verletzung scheint sehr gut zu verheilen, die Tierärztin ist super-zufrieden mit Herrn Wilson. Anscheinend war der Kratzer so tief, dass beinahe…. nun ja, denken wir erst gar nicht dran. Mittlerweile braucht er „nur“ noch 5x Tropfen am Tag. Freitag dann wieder Kontrolle. Ich bin soooo froh, dass Wilson sich das machen lässt und auch nicht kratzt. So müssen wir ihm keine Halskrause anziehen – da wäre schlimm geworden.

 

Update 03.02.17:

heute noch mal Untersuchung – wie jede Woche. Die Verletzung ist gut verheilt – hurra!

Nun gab es noch mal neue Tropfen zusätzlich, damit der rote Fleck weggeht. Also 3 verschiedene Tropfen am Tag. 4x insgesamt. Aber Herr Wilson hält so schön ruhig, dass das gar nicht so schlimm ist. Auch heute bei der Tierärztin – die Ruhe in Person. Sogar Blut hat er sich ohne Jammern nehmen lassen – beim letzten Mal ist nicht nur das Blut gespritzt, sondern auch noch die Spritze bis an die Tür geflogen. Heute: allerliebst und superbrav. Damit kann nun ein Blutbild gemacht werden, ob er genug von dem Epilepsiemedikament bekommt oder ob man es anders dosieren muss. Die anfängliche Müdigkeit ist übrigens weg, er ist wieder „total normal“.

 

Update 09.03.17:

jetzt hat sich alles eingependelt. Das Auge ist in Ordnung. Wenn das Fläschchen mit den Tropfen leer ist, müssen wir noch einmal zur Nachkontrolle hin.

Die Epilepsiemedikamente waren laut Blutbild auch in der richtigen Dosierung – an der unteren Grenze. Hoffentlich muss er nie wieder so einen Anfall mitmachen.

 

Werbeanzeigen

Mops im Schnee

Also – das ist ja nicht unbedingt mein Wetter. Okay, laufen wir ein bisschen im Schnee rum, aber dann schnell aufs Sofa unter die warme Wolldecke.

img-20170110-wa0016img-20170110-wa0017img-20170110-wa0020

Warum Papa nur immer „kleiner Stöpsel“ zu mir sagt?

img-20170110-wa0024

So geht es mir gut – mit Wolldecken, Kissen und einem Kater 🙂

20160403_141431.jpg

 

Herr Wilson, der Porzellanmops

Hallo und Huhu an alle,

ich bin total stolz, weil ich jetzt meine eigene Internetseite habe. Mein Name ist Herr Wilson, der Porzellanmops. Ich habe noch keine Ahnung, was ich mit dieser Seite anfangen soll, aber bestimmt fällt mir da noch was ein. Poste ich halt vorerst mal Bilder. Von denen habe ich genug, da meine Mama ständig mit der Kamera vor meiner Nase rumwedelt. Also: seid gespannt, was noch alles kommt.

Warum Porzellanmops? Weil meine Mama einen Porzellankeller hat und ich den ganzen Tag irgendwie mit Porzellan zu tun habe – ich träume sogar schon davon. Auf dem Foto oben fahre ich übrigens gerade Fähre – von Breskens / Holland nach Vlissingen. Und weil es so kalt war, musste ich Mütze tragen 🙂

 

20161229_164846